Termine ab Februar 2021

        2. Halbjahr

 

        30. April 2021             betriebsbedingt bleibt der Kindergarten heute geschlossen

       14. Mai 2021              Brückentag (geschlossen)

       04. Juni 2021               Brückentag (geschlossen)

       25. bis 26. Juni 2021  Abschluss der Wackelzähne

       Sommerferien

       Montag, 26. Juli 2021 bis einschließlich Montag, 16. August 2021

 

       (Quelle:https://pixabay.com/de/illustrations/freiwillige-h%C3%A4nde-baum-wachsen-2729696/)

 

Tagesaktuell

Unser Tag aktuell (Stand 16. April 2021)

Das erste Quartal ist geschafft!

Das neue Jahr kam mit neuen Herausforderungen und wir waren vorbereitet. Wir blicken gespannt mit euch in die Zukunft - schon bald sind unsere Wackelzähne groß und wechseln auf die Grundschule. Wie genau wir den Abschied der Wackelzähne planen und durchführen werden ist noch immer nicht absehbar - doch kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken - wir haben euren großen Schritt nicht vergessen und arbeiten akribisch an einer Corona-konformen Umsetzung.

Aktuell werden immer neue Richtlinien und Gebote an den Kindergarten gestellt, wir arbeiten weiterhin an den Möglichkeiten der Umsetzung, um euch so einen sicheren Kindergartenalltag zu gestalten, hier sprechen wir auch noch einmal unseren Dank an alle Eltern und Großeltern aus, die mit viel Verständnis und Geduld reagiert haben - D A N K E !         

Abschließend möchten wir hier noch einmal auf zwei Schreiben des Bundesministeriums NRW hinweisen - mit Bitte um Kenntnisnahme. (siehe Link unten) gültig ab dem

12. April 2021

Die Schreiben beinhalten folgende Inhalte:

- "Coronabetreuungsverordnung" ab April '21

- Selbsttests

- Kinderschutzbestimmungen

- Personalverordnung

- zusätzliche Kinderkrankentage

- Elternbeiträge

Darüber hinaus weisen wir ausdrücklich auf das Schreiben des stellvertretenden Ministerpräsidenten des Landes hin.

Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme und bleiben Sie gesund!

 

https://www.kita.nrw.de/wichtige-informationen-zur-kindertagesbetreuung

 

Hier noch einmal die dringliche Bitte an alle Eltern: Unser Berufsfeld setzt einen engen Kontakt zu Ihrem Kind voraus, deshalb bitten wir Sie, sowohl zum Schutz unserer Fachkräfte, als auch zum Schutz der anderen Kinder und deren Familien, bei den geringsten Symptomen (Durchfall, Erbrechen, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen etc.) Zuhause zu betreuen bzw. bei Ihrem Kinderarzt vorstellig zu werden. Denken Sie bitte an alle Familien und was ein Ausfall des gesamten Kindergartenpersonals für die Gemeinschaft bedeuten würde, ganz zu schweigen von dem unkalkulierbaren Verlauf der Krankheit. Nur gemeinsam können wir es schaffen - und auf jeden Einzelnen von uns kommt es jetzt an! Für Oma und Opa, für Mama und Papa, für Bruder, Tante und Onkel hier noch einmal die Richtlinien des Robert Koch Instituts

->   https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Wiederzulassung/Mbl_Wiederzulassung_schule.html

 

Liebe Kinder, liebe Eltern,

auch unser Alltag wurde durch Corona verändert, wie genau erfahrt ihr hier!

Unter Berücksichtigung der Hygiene- und Abstandsregeln mussten auch unsere Gruppensettings umstrukturiert werden. Vermehrt werden Pausen zum Hände waschen eingelegt auch das tauschen innerhalb der einzelnen Gruppen ist zur Zeit leider nicht möglich. Beim Spiel werden durch "neue Spielregeln" oder angepasste Spielangebote Hygiene- und Abstandsregeln bestmöglich eingehalten.

Unser neues, altes Morgenritual

Ab 7.00 Uhr werden die Kinder in ihren Gruppen individuell begrüßt. Danach starten die ersten Kinder voller Energie in den Tag, andere wiederum ziehen sich erst einmal zurück und beobachten gerne das Geschehen um sich herum.

Von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr wird jeder Gruppe ein eigener Frühstücksspeisewagen übergeben, nun darf innerhalb der jeweiligen Gruppe an festen Plätzen gefrühstückt werden.

Der Vormittag wird je nach Alter und Förderbedarf, eigenverantwortlich von den Teamleitern gestaltet. Aufgrund der neuen Situation haben unsere Teamer tolle alternative Angebote für die Kinder erarbeitet. Es finden Erkundungs- und Spaziergänge statt, es wird gemalt und gebastelt, in Sitzkreisen wird neuerdings gesummt, geklatscht und noch immer laut gelacht und einmal in der Woche darf unter strenger Einhaltung eines Hygieneplans (Flächendesinfektion, gruppentaugliche Abstandsspiele etc.) Bewegungsraum genutzt werden. Am liebsten und so oft es eben geht sind wir auf unserem Außengelände unterwegs, auch hier halten sich Kind und Fachkräfte an die Abstands- und Hygieneregeln.

Die Mittagskinder gestalten nach dem Mittagessen in der Gruppe individuell ihre Ruhepausen.

Am Nachmittag sind wir so oft wie möglich draußen. Bei ungemütlichem Wetter spielen wir in den Gruppen, wir malen, lesen gemeinsam Bücher, sammeln Blätter und trocknen diese u.v.m. .

 

Quelle Bild (https://pixabay.com/de/illustrations/coronavirus-covid-corona-virus-5129042/)

Eingeschränkter Pandemiebetrieb Schreiben